Ein wenig Normalität beim Kranen

Ab heute sind die freecamper wieder in ihrem Element: Wasser. Nach der Winterpause demonstriert das Team um Markus Frielinghaus ein wenig Normalität in diesen Zeiten. Die Motore waren den Winter über im Trocknen und sind dort überholt worden. Heute kam der Kran der Firma Gefra aus Wesenberg und nahm die neun freecamper nofreetete, humfree, freederike, freedolin, freeda, freedo, freedy gonzales, alfreedo und freewatüüt von der Wiese und beförderte sie ins Wasser. Damit sind die freecamper einsatzbereit, sobald Kontaktverbote und Reisebeschränkungen von der Regierung aufgehoben werden.

Schleuse Zaaren wieder passierbar
So kannst du in der Corona-Krise helfen
Ein wenig Normalität beim Kranen
Nach oben scrollen