Wie hoch darf mein Campingmobil sein?

Für Wohnmobile gibt es Einschränkungen, für Wohnwagen nicht. Egal wie hoch dein Wohnwagen ist, du kommst unter den Brücken entlang der Wasserwege durch.
Für Wohnmobile gilt: die Hautproute zwischen Zehdenick und der Müritz (Mietbasis Mildenberg, Bredereiche, Himmelpfort, Fürstenberg, Strasen, Canow, Mirow, Rechlin, Vipperow, Buchholz) ist für Wohnmobile bis 3,40 m Aufbauhöhe möglich. Bitte miss dein Mobil nach. Alles was nicht für die freecamper-Reise abbaubar ist, sollte 3,40 m nicht übersteigen. Für höhere Wohnmobile kann die freecamper-Reise trotzdem möglich sein, bitte frage im Einzelfall bei uns nach.
Für Wohnmobile bis 3,40 m Höhe gibt es einige Einschränkungen, die du in der Karte unten findest. Zum Vergrößern bitte die Karte anklicken. Beispiel: Die Templiner Gewässer (in der Karte rechts) können mit dem Wohnmobil bis 3,40 m Höhe befahren werden, der Fährsee aber nur noch bis 3 m WoMo-Höhe.
Weitere Einschränkungen: Himmelpfort kannst du anfahren, die Gewässer weiter nördlich Richtung Lychen nur bis 3,10 m WoMo-Höhe.
Wesenberg ist erreichbar, der Große Labussee und Neustrelitz aber nur noch bis 2,80 m Höhe.
In den Rheinsberger Gewässern Richtung Rheinsberg gibt es einige niedrige Brücken: wenn dein Wohnmobil höher als 3,20 m ist, ist vor Wolfsbruch Schluss, ab 3,00 m vor Flecken Zechlin und ab 3,05 m hinter Zechlinerhütte.
Alle Angaben gelten für einen mittleren Wasserstand, sind aber großzügig bemessen. Du bekommst eine Wasserkarte mit auf die freecamper-Reise, in der alle Brückenhöhen eingetragen sind. Als Bootsführer bist du allerdings selbst dafür verantwortlich, dass alles heil bleibt.
Zum Vergrößern Karte anklicken.
Übersicht Brückenhöhen

Wie hoch darf mein Campingmobil sein?
Nach oben scrollen