Segler mit Windhunden

Bootsurlaub mit dem Freecamper Humfree, die gelungene Alternative. Eigentlich sind wir Segler “im Ruhestand”. Vor mehr als 10 Jahren waren wir zum letzten Mal auf großem Törn. Gerne wollten wir wieder aufs Wasser, doch wie sollte das mit unserem großen, ungarischen Windhund möglich sein? Segeln kam nicht in Frage. Die Alternative: Freecamper. Eigener Wohnwagen. Genügend Platz für den Hund. Keine Schräglagen auf See, dafür eine wunderschöne, ruhige Havel und 20 Seen, die wir durchkreuzt haben. Zu unserem Rüden gesellte sich im Frühjahr noch seine Tochter. Mit ihren fünf Monaten war dieser Bootsurlaub ihr erstes, großes Abenteuer. Gemeinsam hatten wir auf diesem Törn neben der himmlischen Ruhe auch immer wieder jede Menge Spaß.
Besonders gefallen hat uns die grüne Natur und die Ruhe auf dem Wasser im Wechsel mit interessanten Kontakten zu netten Menschen. Den Tierpark in Neustrelitz sollte man unbedingt besuchen. Dort sind Hunde erlaubt und es war ein gutes Training für unseren Junghund. Dort ist es didaktisch hervorragend aufgearbeitet für Kinder.

Heidemarie + Heribert mit Melodie und Phillus aus Baden-Württemberg

Erlebnis für alle Sinne
Langsamkeit des Reisens
Segler mit Windhunden
Nach oben scrollen