Tipp: noch einmal den Finowkanal in gesamter Länge durchfahren

Pünktlich zum langen Himmelfahrt Wochenende ist wieder Bewegung an den beweglichen Brücken am Langen Trödel. Die Corona-bedingt mit Verspätung gelieferten Bauteile sind eingetroffen und eingebaut. Die Saison für Bootsfahrer kann am 13. Mai beginnen und dauert bis zum 24. Oktober 2021.Wie der mit dem Betrieb des Langen Trödel beauftragte Wasser- und Bodenverband Schnelle Havel informierte, trafen die Elektrohubzylinder der beweglichen Brücken Anfang Mai wieder in Liebenwalde ein. Diese waren im November vergangenen Jahres für eine turnusgemäße Überholung ins Werk gegangen und, da pandemiebedingt Bauteile fehlten, nicht planmäßig im März zurückgekommen.
Erst mit Eintreffen der Hubzylinder konnte die Wartung der beweglichen Brücken abgeschlossen werden. Für das Einsetzen der Hubzylinder war zudem eine Straßensperrung der über die Brücken führenden Landstraßen erforderlich, die es zu koordinieren galt. „Auch Linienbusse mussten beispielsweise einen Umweg nehmen“, beschreibt Hans Frodl, Geschäftsführer des Wasser- und Bodenverbands Schnelle Havel, die logistische Herausforderung und dankt zugleich allen Beteiligten für die Zusammenarbeit.
Ab dem 13. Mai haben Freizeitkapitäne wieder freie Fahrt auf dem Langen Trödel: Die Schleuse Zerpenschleuse kann täglich zwischen 08.50 Uhr und 18.10 Uhr passiert werden. Die Brückenöffnungszeiten der beiden Klappbrücken sowie der Hubbrücke in Zerpenschleuse sind der druckfrischen Broschüre zu entnehmen, die unter anderem an der Schleuse Zerpenschleuse bei der Einfahrt in den Langen Trödel erhältlich ist oder zum Download auf www.win-brandenburg.de/service bereitsteht. Für telefonische Auskünfte kann das Schleusenpersonal der Schleuse Zerpenschleuse zu den Betriebszeiten unter 033395 / 718952 erreicht werden.

Tipp: noch einmal den Finowkanal in gesamter Länge durchfahren

Mit dem Saisonbeginn am Finowkanal-Abschnitt Langer Trödel sei Bootsfahrern noch ein Tipp mit auf den Weg gegeben: Noch ein voraussichtlich letztes Mal für die kommenden Jahre den Finowkanal in seiner gesamten Länge – von Liebenwalde bis Liepe – durchgängig und ganz ohne Einschränkungen zu befahren. Im 401. Jahr seines Bestehens ein besonderes Erlebnis.
Um den denkmalgeschützten Kanal auch für nachfolgende Generationen schiffbar zu halten, beginnt der Zweckverband Region Finowkanal voraussichtlich ab Ende 2021 schrittweise mit Arbeiten zur Grundinstandsetzung an den sechs westlichen Schleusen Ruhlsdorf bis Wolfswinkel.

Quelle: https://www.win-brandenburg.de/

Boote in Echtzeit buchbar
BVCD fordert einheitliche Öffnung der Camping- und Wohnmobilstellplätze
Tipp: noch einmal den Finowkanal in gesamter Länge durchfahren
Nach oben scrollen