Schleuse Zaaren wahrscheinlich bis 30. April 2019 gesperrt

Die Schleuse Zaaren wird vom 5.11.2018 bis voraussichtlich 30.04.2019 gesperrt sein.Die Schleuse Zaaren (OHW km 36,08) wird vom 5. November 2018 bis voraussichtlich 30. April 2019 wegen Unterhaltungsarbeiten gesperrt. Das gab das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Eberswalde kürzlich in einer Pressemitteilung bekannt. Damit werden die Bewegungsmöglichkeiten für Bootfahrer weiter eingeschränkt. Erst vor einem Jahr musste das Amt die Schleuse Kannenburg wegen Baufälligkeit schließen.
Den freecamper-Gästen ohne Sportbootführerschein Binnen bleiben über die Ostertage 2019 folgende Fahrmöglichkeiten. Nach Norden die Havel bis Schleuse Schorfheide (11 km), die Templiner Gewässer bis zur Schleuse Kannenburg (weitere 3,5 km) sowie die Wentower Gewässer (12 km). Nach Süden kann man Voßkanal (22 km), Finowkanal (42 km), Werbellinkanal und Werbellinsee (zusammen 20 km) erkunden.
Mit Sportbootführerschein oder dem freecamper für kleine Wohnwagen sind auch die Gewässer Richtung Berlin, Potsdam, Neuruppin und sogar das Schiffshebewerk Niederfinow befahrbar, das Markus Frielinghaus vor zwei Wochen erst mit dem freecamper befuhr. > Link zu seinem Reisebericht. Weitere Möglichkeiten finden sich unter > Reiseberichte und > Tourenvorschläge.
Die Vercharterer in Zehdenick und Mildenberg hoffen trotz allem auf einen milden Winter, damit die Arbeiten an der Schleuse Zaaren noch vor Ostern abgeschlossen werden können und der Wasserweg Richtung Mecklenburgischer Seenplatte wieder allen offen steht.

> Pressemitteilung des WSA Eberswalde als PDF (30 kB)

Der frühe Vogel
Schleuse Kannenburg ist 2018 gesperrt
Schleuse Zaaren wahrscheinlich bis 30. April 2019 gesperrt
Nach oben scrollen