Corona aktuell

Foto: CDC/Unsplash

Wir sind mega von Corona und seinen Folgen betroffen. Hier informieren wir euch über Fakten, Gedanken und Reaktionen. Wie es bei uns weitergeht wissen wir noch nicht. Was wir wissen ist, dass wir bis zum 19. April keine Gäste begrüßen dürfen, weil niemand im Land zu touristischen Zwecken übernachten darf. Wir bemühen uns um eine Lösung, mit der sowohl unsere Gäste als auch wir selbst leben können.
Wir halten euch hier weiter auf dem laufenden.
Stand: 27.3.2020

27.3.2020

Wir kranen und zeigen damit ein wenig Normalität. Wenn Kontaktverbote und Reisebeschränkungen aufgehoben werden, sind wir damit direkt startklar. Auch die anderen Vercharterer im Alten und Neuen Hafen lassen ihre Boote in diesen Tagen zu Wasser, um unmittelbar nach der Krise starten zu können.

20.3.2020

“Wir haben auf Ihrer Seite gelesen, dass es Ihnen nicht gut geht. Wir hoffen sehr Sie schaffen dass, wir wüssten nicht, wie wir dies unseren Kinder erklären. Sie freuen sich so sehr, und der Freecamper ist alle paar Wochen und dies seit letzten Herbst ein Thema. Wir zählen auf Sie! Nebenbei müssen Sie auch noch gesund bleiben, wie wir alle. Keine einfache Zeit! Viel Kraft und gutes gelingen wünscht Bruno mit Familie aus der massiv von Corona gebeutelten Schweiz.”
Danke für moralische Unterstützung und Mutmachen.

19.3.2020

Corinna und Uwe aus Hessen: “Wir leben in der Tat aktuell in einer unfassbaren Situation….. Wir lassen die bisher geleistete Zahlung stehen und sind zuversichtlich, dass wir eine gute Lösung finden. Dir und Deinem Team eine gute Zeit! Bleibt gesund und haltet durch!!!! Liebe Grüße.”
Vielen lieben Dank ihr beiden.

Joachim aus Baden-Württemberg: “Wir lassen unsere Buchung trotz der derzeitigen Situation einfach mal so stehen. Natürlich auch die Anzahlung. Ich gehe davon aus, dass bis Juni zumindest die Reisebeschränkungen im Inland wieder etwas gelockert werden. Falls alles wegen Corona nicht funktionieren sollte, wären wir auch mit einem späteren Ausweichtermin zufrieden. Wir sind relativ flexibel und sind schon froh, wenn ihr das als Urlaubsanbieter überleben werdet. Wir schaffen das; und ihr auch. Drücke euch die Daumen.” Danke dir, Joachim. Das hilft sehr.

18.3.2020

Aus Brandenburg heißt es nun auch: “Übernachtungsangebote im Inland dürfen nur zu notwendigen Zwecken und nicht zu touristischen Zwecken genutzt werden.” > Die Verordnung als PDF.

Alle touristischen Reisen nach und innerhalb Mecklenburg-Vorpommerns sind verboten worden. Das gilt bis einschließlich 19. April.
Für die freecamper-Fahrer heißt das, dass sie nicht über die Landesgrenze nach Mecklenburg-Vorpommern fahren dürfen.

17.3.2020

Michael aus Baden-Württemberg, gebucht für April, schreibt: “Habe heute den Restbetrag überwiesen. Sollte, wovon ich ausgehe, aufgrund weiterer Einschränkungen die Reise nicht stattfinden können, benutzt den Betrag bitte erst mal für euch, um wichtige Maßnahmen zum Erhalt eurer Firma und Mitarbeiter. Wir müssen alle in dieser außergewöhnlich Situation näher zusammen stehen und Solidarität zeigen.”
Danke Michael. Das tut gerade richtig gut!

Das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt sperrt die Schleusen mit Vor-Ort-Personal an der Oberen Havel Wasserstraße sowie der Müritz Havel Wasserstraße. Die automatischen Schleusen blieben aber in Betrieb, heißt es in einer Pressemitteilung.

Der Schweizer Beat ruft aus Spanien an. Er ist mit seiner Frau und dem Wohnmobil seit 10 Tagen in Quarantäne auf einem Campingplatz und weiß nicht, ob er bis Ende Mai in Mildenberg sein kann.

16.3.2020

Bundeskanzlerin Angela Merkel rät von Reisen innerhalb Deutschlands ab.

So kannst du in der Corona-Krise helfen
Eine große Bitte in der Krise
Corona aktuell
Nach oben scrollen